Gedanken für die Woche

Andacht
Bildrechte: beim Autor

Gedanken zum Erntedankfest 2020

„Alle Augen warten auf dich, und du gibst ihnen ihre Speise zur rechten Zeit“ (Psalm 145,15)

Erntedank 2020. Das Erntedankfest in diesem Jahr gibt den Rahmen für die Frage, die uns seit dem Ausbrechen der Corona-Pandemie immer wieder beschäftigt: Was brauche ich wirklich zum Leben? Wie viel vermeintliche Freiheit auf Kosten anderer? Wie viel Mobilität auf Kosten des Klimas? Was ist wirklich wichtig für mich? Wann ist es eigentlich genug?

Ich bin dankbar für den neu bewusst gewordenen achtsamen Umgang miteinander. Für den immer wieder geäußerten Appell, dass wir sorgsam mit dem umgehen sollen, was uns anvertraut ist. Dass wir von dem wunderbar und vielfach Geschenkten nicht allzu viel verkommen lassen. Und dass wir neu lernen zu staunen, was die Liebe möglich macht, wenn sie uns berührt.

Erntedank 2020. Mit Herzen, Mund und Händen verwandelt Dankbarkeit zuerst uns selbst – und dann auch diese Welt. Als Menschen im Sinne des Schöpfers dieser Welt ist es unsere Aufgabe als Christinnen und Christen dies immer wieder neu zu betonen – nicht nur an Erntedank! Aber da besonders!

Ihnen allen eine hoffnungsvolle und gesegnete Woche!

Ihre Pfarrerin Heike-Andrea Brunner-Wild