Corona - Singen vom Balkon um 19 Uhr: Wir sind dabei!

Baum
Bildrechte: Pixabay

Von Evangelischer Pressedienst (epd) 
Der Mond ist aufgegangen - dieses Lied soll um 19 Uhr vom Balkon aus gesungen werden.  


Um 19 Uhr laden wir zum Singen vom Balkon aus ein. Alle Menschen, die wegen der Corona-Krise zu Hause sind, sollen sich auf ihrem Balkon versammeln und das Lied "Der Mond ist aufgegangen" anstimmen. "Singen verbindet und tut gut", heißt es in einer offiziellen Einladung der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).


Machen Sie mit! Singen Sie mit! Packen Sie Ihre Flöte, Tuba oder den Kamm aus und los geht’s!

Der Mond ist aufgegangen (Strophe 1 – 3 und 7)

Der Mond ist aufgegangen
die goldnen Sternlein prangen
am Himmel hell und klar.
Der Wald steht schwarz und schweiget,
und aus den Wiesen steiget
der weiße Nebel wunderbar.

Wie ist die Welt so stille
und in der Dämmrung Hülle
so traulich und so hold
als eine stille Kammer,
wo ihr des Tages Jammer
verschlafen und vergessen sollt.

Seht ihr den Mond dort stehen?
Er ist nur halb zu sehen
und ist doch rund und schön.
So sind wohl manche Sachen,
die wir getrost belachen,
weil unsre Augen sie nicht sehn.

So legt euch denn, ihr Brüder,
in Gottes Namen nieder;
kalt ist der Abendhauch.
Verschon uns, Gott, mit Strafen
und lass uns ruhig schlafen.
Und unsern kranken Nachbarn auch!

Text: Matthias Claudius 1779